Langeneß

Um 1800 lagen hier südlich von Föhr, zwischen Amrum und dem nordfriesischen Festland, noch drei einzelne Halligen, die jedoch durch Dammbauten und natürliche Landerweiterung zusammenwuchsen. Und obwohl diese Gesamtfläche über die Jahrhunderte kleiner wurde, ist Langeneß heute mit 956 ha immer noch die größte der zehn deutschen Halligen in der Nordsee. Nur rund 120 Menschen leben auf ihren 18 Warften, in den typischen Friesenhäusern und auf den idyllisch wirkenden Halligbauernhöfen warten jedoch auch gemütliche Ferienwohnungen und Gästezimmer auf Urlauber.

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de - Foto: Miriam Flüß

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de - Foto: Miriam Flüß

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Feriengäste finden auf Langeneß Ruhe und Entspannung in herrlicher Natur, können den Gang von Ebbe und Flut beobachten und erleben, wie die Nordsee immer wieder Teile der Hallig unter Wasser setzt, da sie nicht wie eine gewöhnliche Insel eingedeicht ist. Die feuchten Salzwiesen sind hervorragende Lebensräume für viele Wasservögel, die im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer zu Hause sind oder während des Vogelzugs Station machen, wie etwa Tausende von Ringelgänsen, die hier Fettreserven tanken für ihren langen Weg in den Süden.

Das nordsee* Urlaubsmagazin beinhaltet viele Urlaubs- und Ausflugstipps, Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und alle wichtigen Informationen über Inseln, Halligen und Festlandsorte und erzählt viele spannende Geschichten.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB