Pommersche Bucht

Wo der deutsche und der polnische Teil der Ostsee aufeinandertreffen – nördlich der Inseln Usedom und Wollin – liegt die Pommersche Bucht. Die beiden Inseln trennen die Ostsee vom Stettiner Haff und der Odermündung im Süden. Auf deutscher Seite reicht die Bucht bis nach Rügen, wo der Greifswalder Bodden und der Strelasund zusätzliche Buchten mit Halbinseln formen.

In den urwüchsigen Uferzonen nisten überall zahlreiche seltene Seevögel, daher ist hier das gesamte deutsche Küstengebiet als Naturschutzgebiet und als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Man entdeckt Eis-, Trauer- und Samtenten, Stern- und Prachttaucher, Trottellummen, Zwerg-, Herings- und Sturmmöwen, und auch Küsten- und Flussseeschwalben bevölkern die Lüfte.

Was so viele Vögel als Nahrungs- und Rastgebiet, zur Überwinterung und zur Mauser nutzen, bietet auch den Menschen erholsame Rückzugsgebiete in unberührter Natur rund um die Hansestädte Greifswald und Stralsund, die zudem mit ihren historischen Altstädten für kulturelle Erlebnisse sorgen. Als bekannteste Seebäder der Region locken Binz auf Rügen und die drei Kaiserbäder auf Usedom.

Das neue ostsee* Magazin präsentiert die schönsten Landschaften an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und in der Holsteinischen Schweiz. Vielseitig, spannend, mit neuen Reizen und Impressionen macht das Magazin Lust auf erlebnisreiche Tage am Meer. Erfahren Sie die schönsten Ideen für Ihren Urlaub und lesen Sie spannende Reportagen.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB