Deutsche Festlandküste

Weitläufige Sandstrände, frische salzhaltige Meerluft und rauschende Wellen – damit wartet die deutsche Küste sowohl an der Nordsee als auch an der Ostsee auf, und doch hat jedes dieser beiden Meere seinen ganz eigenen Reiz. Ist die Ostsee als Binnenmeer ein eher ruhiges Gewässer, so wird die raue Nordsee ganz von den Gezeiten bestimmt, die für starken Wellengang sorgen und auch dafür, dass das Meer nur etwa alle sechs Stunden bei Flut bis zur Küste und den Deichen reicht, während bei Ebbe große Teile des Meeresbodens freiliegen.

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Nordsee Tourismus Service GmbH - www.nordseetourismus.de

Getrennt sind die beiden Meere durch einen stellenweise nur 60 km breiten Landstreifen im nördlichen Schleswig-Holstein. Westlich davon bietet die Nordseeküste mit den Nord- und Ostfriesischen Inseln maritimen Urlaub mit aufregenden Watterlebnissen, während die deutsche Festlandküste an der Ostsee mit tief eingeschnittenen Förden und Buchten, Haffs und Nehrungen punktet. Viele Ostseebäder sind zudem berühmt für ihre vornehme Architektur, die schon in den vorigen Jahrhunderten Badegäste von Rang und Namen anzog.

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB