Urkevitz

Zwischen den beiden Ostseeinseln Rügen und Ummanz dehnt sich als Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft der Varbelvitzer Bodden aus, in dem sich vier weitere kleinere Inseln verteilen: Liebes, Mährens, Wührens und Urkevitz. Mit etwa 1 km Länge und 300 m Breite ist Urkevitz die größte und östlichste der Gruppe. Außerdem liegt sie stellenweise gerade mal 100 m von Ummanz entfernt und kann von dort sogar über eine Brücke erreicht werden. Betreten werden darf sie aber dennoch nicht, denn wie ihre kleinen Nachbarinnen ist sie strenges Vogelschutzgebiet.

Zahlreiche Wasservögel schätzen besonders die Uferbereiche von Urkevitz, die häufig vom salzhaltigen Wasser der Ostsee überschwemmt werden, sodass sie ebenso wie auch auf den anderen Inseln eine unschätzbar wertvolle Nahrungsquelle für die Tiere darstellen. Außerdem können die Seevögel in der Abgeschiedenheit in aller Ruhe ihre Nester bauen, brüten und die Jungen aufziehen.

Das neue ostsee* Magazin präsentiert die schönsten Landschaften an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und in der Holsteinischen Schweiz. Vielseitig, spannend, mit neuen Reizen und Impressionen macht das Magazin Lust auf erlebnisreiche Tage am Meer. Erfahren Sie die schönsten Ideen für Ihren Urlaub und lesen Sie spannende Reportagen.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB