Riether Werder

Die einzige Haffinsel im deutschen Teil der Ostsee liegt im Neuwarper See, einer Bucht im südlichen Stettiner Haff, die von der deutschen Halbinsel Altwarp und dem polnischen Landzipfel Nowe Warpno fast vollkommen eingeschlossen ist. Die deutsch-polnische Grenze verläuft durch den Neuwarper See und nur wenige Meter östlich am Riether Werder vorbei.

Das Ostseeinselchen umfasst nur etwa 0,79 km² und ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Um den Lebensraum zahlreicher, zum Teil auch sehr seltener Wasservögel, die hier ihre Heimat gefunden haben, nicht zu stören, ist der Riether Werder, der übrigens nach dem nur etwa 1 km entfernten Dorf Rieth auf dem südlichen Festland benannt ist, für Besucher gesperrt. Zusammen mit dem gesamten Neuwarper See und den Altwarper Binnendünen im Westen bildet der Riether Werder ein Naturschutzgebiet von überregionaler Bedeutung. Seeadler, Milane, Falken und Bussarde ziehen über der Insel ihre Kreise und nutzen das Gelände zum Nisten und Brüten. Außerdem sichtet man Flussseeschwalben und Schnepfenvögel wie die Bekassine.

Das neue ostsee* Magazin präsentiert die schönsten Landschaften an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und in der Holsteinischen Schweiz. Vielseitig, spannend, mit neuen Reizen und Impressionen macht das Magazin Lust auf erlebnisreiche Tage am Meer. Erfahren Sie die schönsten Ideen für Ihren Urlaub und lesen Sie spannende Reportagen.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB