Langenwerder

Nordöstlich der Insel Poel erstreckt sich gegenüber dem Dorf Gollwitz ca. 990 m lang und zwischen 200 und 450 m breit das kleine Eiland Langenwerder. Da das 20 ha umfassende Ostseeinselchen in der Wismarer Bucht keine herausragende Bodenqualität aufweisen kann und für die Nutzung als Weideland auch als zu klein erachtet wurde, blieb es der Natur überlassen und so konnten sich hier in aller Ruhe zahlreiche Seevogelarten ansiedeln, die das Areal als Rast-, Nist- und Brutgebiet nutzen. Neben verschiedenen Möwenarten fühlen sich hier Höckerschwäne, Austernfischer und viele weitere Watvögel wohl.

Das Kuhlenloch, das Poel und Langenwerder trennt, ist so flach, dass man zu Fuß durch das seichte Gewässer nach Langenwerder hinüberwaten kann, doch das Betreten der Insel ist strengstens verboten, um den Lebensraum der Tiere nicht zu stören. Auch Angler und Wassersportler, die sich in der Nähe der Insel aufhalten, sollten umsichtig sein und das Seevogelschutzgebiet respektieren.

Das neue ostsee* Magazin präsentiert die schönsten Landschaften an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und in der Holsteinischen Schweiz. Vielseitig, spannend, mit neuen Reizen und Impressionen macht das Magazin Lust auf erlebnisreiche Tage am Meer. Erfahren Sie die schönsten Ideen für Ihren Urlaub und lesen Sie spannende Reportagen.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB