Memmert

Ein Inselvogt ist der einzige menschliche Bewohner auf der Nordseeinsel Memmert. Ansonsten gehört diese Ostfriesische Insel, die etwa 1 km südlich von Juist und 5 km westlich von Borkum einst aus einer ehemaligen Sandbank entstanden ist, ganz der maritimen Vogelwelt, und überall tummeln sich Möwen und Enten. Auch selten gewordene und besonders scheue Vögel wie der Löffler finden hier einen geschützten Lebensraum.

Generell ist der Zutritt zur Insel, die zur Schutzzone I des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer gehört, verboten, um die Tiere nicht zu stören und ihr Nist- und Brutverhalten nicht zu beeinträchtigen; wer den Memmert dennoch besuchen möchte, benötigt eine schriftliche Genehmigung. Dazu besteht nach Ende der Brutzeit die Möglichkeit, sich einer Führung mit dem Nationalparkwart anzuschließen, der interessante Fakten zu Flora und Fauna auf der Insel erläutert. Allerdings ist die Teilnehmerzahl strikt begrenzt.

Die Broschüre ist Gastgeberverzeichnis und Urlaubsmagazin zugleich: Neben zahlreichen Ferienunterkünften wartet das Heft mit vielen Informationen aus dem Feriengebiet auf. Ob zum Thema Radfahren auf der Internationalen Dollard Route und Deutschen Fehnroute oder Informationen zum Naturerlebnis mit Paddel & Pedal: das alles findet sich in dem Heft ebenso wieder wie Informationen über Museen, Mühlen, Ausflugsziele, Angelreviere oder Veranstaltungen.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB