Langlütjen I

Eichenpfähle, alte Geschützkammern und weitere Wehranlagen zeugen noch heute von der militärischen Vergangenheit der beiden Nordseeinseln Langlütjen I und II direkt vor der Wesermündung. Langlütjen I ist über einen Damm mit dem Festland von Nordenham gegenüber dem Bremerhaver Stadtgebiet verbunden. Die im 19. Jh. künstlich angelegte Wattinsel wurde von preußischen und kaiserlichen Truppen genutzt, die dort Marine-Forts errichteten, um die Häfen von Bremerhaven und Bremen zu sichern, heute ist sie in Privatbesitz.

Langlütjen I ist durch einen gelben Leuchtturm markiert und umfasst eine Fläche von ca. 16.000 m². Als Teil der Schutzzone I des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer weist die Insel mit ihrem nährstoffreichen Boden eine für Wattinseln typische Vegetation mit Gräsern, Kräutern und Salzpflanzen auf, dazu Holundersträucher und Silberweiden. Im ausgedehnten Schilfried nisten und brüten zahlreiche Vögel wie Seeschwalben und Rohrsänger. Auch Brandgänse und Austernfischer lassen sich sehe

Die Broschüre ist Gastgeberverzeichnis und Urlaubsmagazin zugleich: Neben zahlreichen Ferienunterkünften wartet das Heft mit vielen Informationen aus dem Feriengebiet auf. Ob zum Thema Radfahren auf der Internationalen Dollard Route und Deutschen Fehnroute oder Informationen zum Naturerlebnis mit Paddel & Pedal: das alles findet sich in dem Heft ebenso wieder wie Informationen über Museen, Mühlen, Ausflugsziele, Angelreviere oder Veranstaltungen.

Kostenlos bestellen über alleziele.de

 

© 2014 by more virtual agency, alle Rechte vorbehalten | Nutzungsbestimmungen | Datenschutz | Impressum | AGB